Glaseinzug vor der ISO-Linie

Das Modul ISO-Flow ermöglicht die automatische Entnahme von Glasscheiben aus einem Fächer­wagen und deren Übergabe an eine ISO-Anlage. Die Scheibe bleibt dabei in vertikaler Stellung.

Funktionsablauf:

Der Fächerwagen mit den paarweise zugeordneten Glasscheiben wird durch den Bediener in eine Übergabestation gestellt, die den Wagen nach Bestätigung übernimmt und in die Anlage einschleust. Zunächst werden die Glasscheiben auf eine definierte Position der Glasvorderkante ausgerichtet.

Anschließend erfolgt der Transport zur Glasentnahme. Es ist möglich, in die Transportstrecke Puffer­plätze für mehrere Fächerwagen zu integrieren.

Die Entladestation entnimmt mit Spezialgreifern die Glasscheiben der Reihe nach aus dem Fächerwagen und stellt sie auf einer geneigten Luftkissenwand zum Einzug in die ISO-Linie bereit. Eine Hub-Schwenk-Einrichtung bringt die Scheiben von der vertikalen in die geneigte Position und gleicht den Höhenunterschied zwischen Fächerwagen und Transportebene der Luftkissenwand aus. Die Glasscheiben stehen dabei auf gepolsterten, angetriebenen Transportwalzen.

Nach der Entladung werden die Fächerwagen zu einem Ausschleusungsmodul weiter gefördert, wo der Bediener sie entgegen nimmt und zur Wiederbefüllung in die Konfektion zurück gibt. Auch auf dieser Transportstrecke können Pufferplätze für mehrere Fächerwagen eingerichtet werden.


nach oben