AdvaLam

Mit ihren vollautomatischen Abläufen eignet sich die VSG-Schneid­anlage für den Einsatz in der industriellen Mengen­fertigung, beispielsweise zum Komplettzuschnitt auf einer Anlage oder zur Versorgung nachfolgender Produktions­linie(n) mit Glas­traveren. Beschicken, Positionieren, Schneiden, Trennen sowie die Entsorgung von Reststreifen erfolgen anlagen­gesteuert und bediener­unabhängig. Spezial­schneid­köpfe ritzen das VSG maßgenau und versatzfrei, so dass höchste An­sprüche erfüllt werden.

Leistungsmerkmale:

  • Vollautomatische, bedienerlose Schneidanlage für Verbundsicherheitsglas
    (Ritzen, Heizen, Brechen, Trennen)
  • Glastransport und Positionierung erfolgen automatisch
  • Kurze Zuschnittzyklen durch ablauforientierte und softwareoptimierte Prozesse
  • Versatzfreie und maßgenaue Schnittergebnisse durch Doppelschneidköpfe
  • VSG-Folie wird im Schnittbereich sauber getrennt
  • Automatischer Rücktransport des Reststücks zur Übergabe an die optionale Reststreifenentsorgung
  • Glasdicken von 2x3 bis 2x8mm verarbeitbar, optional bis 2x10mm

Optionale Leistungsmerkmale:

  • Randentschichtungsmodul für weichbeschichtete Gläser (Low-E)
  • Automatische Folienabschälvorrichtung zur Verbesserung der Genauigkeit in der gesamten Prozesskette../?id=150
  • automatische Drehvorrichtung zur Glaspositionierung
  • Klapprahmen zur automatischen Reststreifenentsorgung
  • Lasermarkierung zur Glaskennzeichnung
  • Labelprinter zur Glaskennzeichnung

Funktionsbeschreibung:

Die Beschickung erfolgt über automatische Beschickungssysteme.

Das Glas wird vom Doppelgreifsystem präzise positioniert. Ohne die Position zu verändern, wird das Verbundsicherheitsglas beidseitig geritzt, gebrochen und sauber getrennt. Die geschnittene Travere wird automatisch weiter transportiert.

Das Reststück wird automatisch auf den Tisch zurückgezogen bzw. für den weiteren Zuschnitt ausgerichtet. Für einen möglicherweise folgenden Y-Schnitt kommt die Traveren­dreh­vorrichtung zum Einsatz, welche das Glas in die benötigte Position bringt.

Der Zuschnittprozess kann optional mit der Folienabschälvorrichtung und ebenso dem Randentschichtungsmodul erweitert werden.

Zusätzlich kann ein Modul in die Anlage integriert werden, mit dem Reststreifen automatisch aus der Anlage in einen bereitstehenden Sammelbehälter entsorgt werden können.


nach oben