Optimax / Optimax Plus

Die vollautomatischen Modellschneidanlagen der Optimax-Reihe wurden für den industriellen Mengen­zuschnitt von beschichtetem und unbeschichtetem Floatglas entwickelt. Angetrieben durch CNC-­gesteuerte Servomotoren erzielt die Schneidbrücke hohe Geschwindigkeiten, die immer optimal an die Schneidkontur angepasst sind. Die speziellen Brückenführungen garantieren eine gleich­bleibend präzise Schnittqualität.

Mit ihren kurzen Durchlaufzeiten sind die Optimax und Optimax Plus ideal für den bedienerlosen Einsatz in einfachen oder komplexen Linienlösungen, beispielsweise auch mit ReMaster-Anbindung.

Leistungsmerkmale:

  • vollautomatische Modellschneidanlagen für Float- und Ornamentglas
    (Transportieren, Positionieren, Schneiden, optional: Entschichten)
  • Anbindung an automatische Beschickung möglich
  • Drehbarer Schwenkkopf für Schnitte bis 360 Grad
  • CNC-gesteuerte Positionierantriebe (digitale Servomotoren)
  • Glasdicken von 3-12mm, optional bis 19mm
  • maximale Glasgröße je nach Optimax-Variante:
    3.210mm * 2.550mm (Optimax 3316)
    3.660mm * 2.750mm (Optimax 3728)
    6.100mm * 3.300mm (Optimax 6133)
    7.200mm * 3.300mm (Optimax 7233)
    weitere Größen auf Anfrage
  • Steuerung über vollgrafisches Softwarepaket mit Formen- und Modellkatalog (Importfunktion für Schneidpläne)
  • automatische Anpassung der Schneidgeschwindigkeit

Optionale Leistungsmerkmale:

  • Randentschichtungsmodul für weichbeschichtete Gläser (Low-E)
  • Doppel-Schneidkopf Twin-Cut

Funktionsbeschreibung:

Zur Erreichung hoher Taktzahlen erfolgt die Glasbeschickung automatisch.

Mit Transportriemen wird das Rohglas auto­matisch auf die Optimax befördert und aus­gerichtet. Bei beschichtetem Glas folgt die systemgesteuerte Randentschichtung (optionale Ausstattung). Entsprechend des Schneidplans wird das Glas exakt geritzt. Die Schneidbrücke wird dazu von CNC-gesteuerten Servos an­getrieben und erzielt so zugleich hohe Geschwindig­keiten und präzise Ergebnisse.

Der Schneidplan selbst kann softwaregestützt an einem PC oder an der Anlage erstellt werden.

Mit einer automatischen Traverenbrechanlage oder einem manuellen Brechtisch erfolgt die Aufteilung des Glases in X- und Y-Richtung nach dem Austransport aus dem Schneidtisch.


nach oben