Pressemitteilungen

[2014-03]

Neue Schneidanlagengeneration für den Einstieg in die Glasverarbeitung

Zielsetzung bei der Entwicklung der neuen Anlagen­generation war, eine kostengünstige Schneidlösung
für Floatglas mit besonderen Leistungsmerkmalen
zu entwickeln.

Neue Schneidanlagengeneration

Dabei wurde der Fokus auf einfache, sachliche Maschinenkonzepte für den Sonderzuschnitt, aber
auch als Einstieg in die Glasverarbeitung gerichtet.


Entstanden ist dabei die linear angetriebene Universalschneidanlage RAPIDLINE, die erstmals
auf der Vitrum gezeigt wurde. Diese Schneidanlage ist auch das Herzstück einer dreiteiligen Schneidlinie mit vor­geschaltetem Loader und nachgeschaltetem Luftkissenbrechtisch.

Darüber hinaus will HEGLA mit dieser neuen zu­verlässigen und leistungs-starken Anlagentechnik den Einstieg in die globalen Wachstumsmärkte vorantreiben.

Die Schneidanlage RAPIDLINE

Präzise Schnittergebnisse durch Linearantrieb

Als technische Besonderheit der RAPIDLINE sind die elektromagnetischen Linearantriebe hervorzuheben,
die sonst vor allem bei Hightech-Schneidlösungen vorzufinden sind. „Es war unser Anspruch, eine Anlage zu konzipieren, die herausragende Schneidergebnisse erzielt und wartungsarm ist. Der Einsatz unter den verschiedensten Klimabedingungen war eine weitere Anforderung. Die von uns immer weiterentwickelte lineare Antriebstechnik erfüllt diesen Anspruch in besonderem Maß“, so Manfred Vollbracht, Geschäftsführer von HEGLA in Beverungen.

 

Den höchsten Standards gerecht werden

Auch länderübergreifende Standards zu definieren, gehörte zur Aufgabenstellung, die bei der Konstruktion der RAPIDLINE für die Wachstumsmärkte zu lösen war. Um eine Schneidlösung anbieten zu können, die mit nur geringem Installationsaufwand in Betrieb genommen werden kann, galt es die Vielzahl der gebräuchlichen Rohglasgrößen zu berücksichtigen. Als Ergebnis wurden zwei Baugrößen konstruiert, die alle Anforderungen abdecken.


Mit ihrem fest definierten Leistungsspektrum erzielt
die RAPIDLINE Glaszuschnitte, die höchsten Standards gerecht werden. Durch ihre Schneidgenauigkeit ist die Anlage universell einsetzbar und für den Sonderzuschnitt oder zur Ergänzung bestehender Zuschnittlösungen geeignet.

Linear angetriebene Schneidbrücke

Erweiterung zur Systemschneidlinie

Die Schneidanlage RAPIDLINE kann wahlweise zur dreiteiligen Systemschneidlinie erweitert werden. Mit einer von vier Beschickungs­varianten und einem Systembrechtisch bietet sie so die noch höhere Funktionssicherheit einer Lösung aus einem Guss.

Optional kann die Schneidanlage RAPIDLINE unter anderem mit einer automatischen Randentschichtung und einer Optimierungssoftware ausgestattet werden.

Weitere Informationen / More informations:

HEGLA
GmbH & Co. KG
Industriestraße 21
D - 37688 Beverungen

 

Telefon:+ 49 (0) 52 73/ 9 05-0
Telefax:+ 49 (0) 52 73/ 9 05-2 55
E-Mail: info@hegla.de
Internet: www.hegla.de


nach oben